Sie sind hier:  HomeÜber uns > Vorstand

Der Verband Deutscher Glasbläser e.V.

Der Verband Deutscher Glasbläser e.V. ist ein politisch unabhängiger Verein zur Wahrung der beruflichen Interessen und Förderung des Erfahrungsaustausches unter den Mitgliedern seit der Gründung im Jahre 1972. Jährlich finden Fachtagungen statt, bei denen Vorträge und praktische Vorführungen sowie Betriebsbesichtigungen geboten werden. Aussteller, kunsthandwerkliche Arbeiten, Fachbücher, Glasbearbeitungsmaschinen, Werkzeuge etc. begleiten diese Seminare. Vierteljährlich erscheint zusätzlich eine Fachzeitschrift (VDG-Nachrichten) mit Infos, Tipps und Tricks, rund um das Thema Glas.

Der Vorstand des VDG

Peter Schweifel

Vorsitzender

Peter Schweifel lernte Glasinstrumentenmacher an der Westfälischen Wilhelms Universität zu Münster. Dort blieb er acht Jahre. Dann ging er für drei Jahre aus dem Beruf und arbeitete als Leiter einer Jugendbildungsstätte und gleichzeitig als Jugendbildungsreferent. Danach kehrte er zu seiner eigentlichen Liebe, dem Glasapparatebau zurück. Wichtig sind ihm nationale und internationale Kontakte im Glasapparatebau. Auf diese Weise gelingt es ihm, Entwicklungen im Glasapparatebau zu erkennen und diese mitzugestalten.

peter.schweifel[at]vdg-ev.org

Sebastian Sander

1. stellv. Vorsitzender

Sebastian Sander absolvierte 2006 die Gesellenprüfung und arbeitete nach seinem Studium mehrere Jahre in der Glasforschung am Fraunhofer Institut in Würzburg. Seit 2015 ist er am BSZ Wertheim tätig und unterrichtet den Nachwuchs unseres Berufsstandes.

sebastian.sander[at]vdg-ev.org

Christina Moraitis

Schriftführerin / 2. stellv. Vorsitzende

– Maschinenglasmacherin
– Chemielaborantin
– Diplom-Ingenieurin (TU)
– Lehrerin für Glastechnik und Chemie am BSZ Wertheim

christina.moraitis[at]vdg-ev.org

Robert Wölfl

Kassierer

Robert Wölfl kennen viele unserer Mitglieder durch seine Arbeit im Prüfungsausschuss der IHK/HWK und von der Glasfachschule Zwiesel, wo er als Fachlehrer für Glasapparatebauer sein Wissen weiter gibt. Außerdem ist er staatl. geprüfter Glastechniker mit der Fachrichtung Glasfertigung. Darüber hinaus engagiert er sich dafür, dass seine Schüler die Möglichkeit bekommen, die Fachtagungen des VDG zu besuchen.

robert.woelfl[at]vdg-ev.org

Klaus Paris

Redaktion

Klaus Paris ist seit 1982 als Glasapparatebauer in verschiedenen Firmen und Forschungseinrichtungen tätig. Seit 1985 ist er VDG-Mitglied. Beim KIT in Karlsruhe ist er seit 2008 als Glastechniker und Glasapparatebauermeister angestellt. Die regelmäßige Teilname an Tagungen internationaler Glasbläservereinigungen hält den Wissenstand immer aktuell. 

klaus.paris[at]vdg-ev.org

Gerhard Domnik

1. Beiratssprecher

Nach seiner Lehre zum Glasapparatebauer und drei anderen Stationen, Laborglas Miethke, Fa. Gbr. Rettberg und der meisterschule in Hadamar  ist Gerhard Domnik seit 1995 bei der PHYWE Systeme GmbH&Co.KG beschäftigt und weiterhin mit der Ausbildung wie mit der Leitung der Abteilung betraut. Seit 1991 ist er Mitglied im VDG und ein Großteil dieser Zeit  im Beirat und als 1. Beiratssprecher tätig.

gerhard.domnik[at]vdg-ev.org

Jürgen Klein

2. Beiratssprecher

Seit dem Beginn seiner Lehre 1986 bei der BASF S.E. arbeitet Jürgen Klein dort als Glasapparatebauer. Seine Aufgabenfelder sind die Herstellung von Miniplant-Glasapparaten, Druckgeräten und Glasgeräten NW größer 300 mm. Des Weiteren  ist er dort Sicherheits- und Gesundheitsbeauftragter und Ausbildender für die Auszubildenden im Glasapparatebau. Im Jahr 2000 legte er bei der HWK-Rheinhessen sein Meisterprüfung ab und ist dort seit 2010 Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss. 2016 wechselte er innerhalb der Glastechnik der BASF in die Arbeitsvorbereitung / Arbeitsplanung.

juergen.klein[at]vdg-ev.org

Selbstverständnis

Offenheit, Transparenz und Interessenvertretung aller VDG - Mitglieder sind für uns wichtige Punkte unserer Vorstandsarbeit. Unsere Zusammenarbeit soll konstruktiv, zielorientiert und für alle nachvollziehbar sein. In einem Berufsverband wie dem VDG sind ALLE Mitglieder von hoher Wichtigkeit, jeder einzelne hat seine fachliche Kompetenz, ganz gleich, ob Jung oder Alt.

Die Jugend im Verband ist unsere Zukunft, daher wollen wir diese fördern und stärken. Ein Praktikum im Ausland? Der Start ins Berufsleben? Europäische Förderprogramm, wie ERASMUS, XCHANGE oder LEONARDO DA VINCI 
helfen bei der Organisation und der Finanzierung, wir unterstützen die Jugend mit unseren Erfahrungen, die wir bereits in diesem Bereich gesammelt haben. Wir werden, gemeinsam mit den Jugendvertretern und deren Ideen, eine gute Jugendarbeit umsetzen können.

Für eine zielorientierte, vielfältige Arbeit, sind die älteren Mitglieder des VDG wichtig. Ihr Fachwissen und ihre Lebenserfahrung können unsere Gemeinschaft nur bereichern.
Die gemeinsamen Erfahrungen sind wesentlich für die Ausrichtung des Verbandes.

Wichtig ist uns, das nationale und internationale Ansehen des VDG zu stärken. Der berufliche Austausch mit Kollegen aus anderen Ländern ist sehr spannend und bringt uns vielfältige Erfahrungen auf unserem Weg in die eigene berufliche Zukunft. Wir haben in diesem Bereich schon viele positive Erfahrungen gesammelt und freuen uns, dass auch andere VDG-Mitglieder uns mit ihren nationalen und internationalen Erfahrungen unterstützen.

Wir sind für eine offene, transparente Gemeinschaft, für einen Verband, der von seinen Mitgliedern, ihrem Fachwissen, ihren persönlichen Kompetenzen und der Leidenschaft jedes einzelnen Mitglieds für seinen Beruf lebt.

Wir sind leidenschaftlich gerne in unserem Beruf und für den Verband tätig, diese Leidenschaft möchten wir gerne mit allen Mitgliedern teilen.